Horst Steibl    TU Braunschweig
Vier nichtkollineare Punkte bestimmen ein Viereck

Nicht jedes Viereck hat einen Umkreis. Wenn ein Viereck einen Umkreis hat, dann heißt es Sehnenviereck Nicht jedes Viereck hat einen Inkreis. Wenn ein Viereck einen Inkreis hat, dann heißt es Tangentenviereck
Ziehe an den roten Kreuzen zu den möglichen Sonderformen. Welche findest du. Beachte die Mittelsenkrechten, die Winkel über einer Diagonale, die Mittelpunktsdreiecke. Ziehe auch hier an den blauen Kreuzen zu den möglichen Sonderformen. Welche sind in beiden Fällen möglich? Hier musst du an den Berührungspnkten ziehen , beim Umkreis waren es die Viereckspunkte. Betrachte die Tangentendrachen, die Diagonalen sind die Winkelhalbierenden, Die Abschnitte von einem Eckpunkt zu den Tangentenberührungspunkten sind jeweils gleich lang.
zurück
weiter
Inhaltsverzeichnis